Futterinfo

Mehr info zum Futter: OmNomNom Deklaration Inhaltsstoffe <=== anclickbarer Link

Om Nom Nom kcal: 110-116 Kcal pro 100 g Futter (je nach Sorte)

Bedarfsliste:
Ruhige Katze 60 kcal/kg Körpergewicht = z.B. umgerechnet OmNomNom: 52 g pro KG
Mässig aktive Katzen 70 kcal/kg Körpergewicht
Sehr aktive Katzen 80 kcal/kg Körpergewicht
Kitten mit 5 Monaten: 130 kcal/ kg KKörpergewicht

Notiz am Rande: Diese Menge ist bei den meisten Katzen zuviel. Meine (recht aktive Siamesen) haben nach ein paar Wochen dabei richtig Bauchi bekommen. 200 g pro Tag war da realistischer, obwohl natuerlich mehr gefressen wird wenn sie dürfen, ist ja soooo lecker. Bis zum doppelten wird durchaus teilweise verdrückt, besonders vom Kater.

NEU:Technologische Zusatzstoffe per Kilogram:

Bislang verwendeten die Herstellungsbetriebe von Katzenfutter als Binde/Geliermittel Cassia Gum.

Es wurde 2018 auf Johannisbrotkernmehl umgestellt. Ich habe die Etikettenfarben etwas ändern damits auch wirklich jedem auffällt. Ziemlicher Aufwand, aber ich finde es gibt nichts schlimmeres als wenn eine Zusammensetzung verändert wird und ich merks nicht, von daher möchte ich das auch keinem anderen zumuten.

Beide sind (soweit bekannt) unschädlich für Mensch und Tier, da sie unverdaut vom Organismus wieder ausgeschieden werden.
Trotzdem wurde Cassia aus welchen Gründen auch immer machmal als negativ empfunden was der Grund dafür sein düfte das alle umsteigen wollten, somit haben wir nachgezogen.

Die Entwicklung und Forschung geht immer weiter, und daher wird jetzt von den Produktionsstätten statt Cassia 'Johannisbrotkernmehl' eingesetzt.

Unterm Strich sind sie ähnlich, beide sind langkettigen Kohlenhydrate, Johannisbrot wird aber schon lange in Lebensmitteln eingesetzt und warscheinlich aus diesem Grund besser akzeptiert. Vielleicht einfach weil es bekannter ist.

Interessant zu wissen: OHNE Bindemittel geht es nicht (der Fleischsaft wäre genau das, flüssig, und die Fleischmasse ein harter Klops. Allerdings ist Cassia deklarierungspflichtig, Johannisbrotkernmehl aber NICHT. Trotzdem machen wir das natürlich, wie immer mit dem ‚wir sagen ALLES‘ Prinzip.

Cassia besteht weit überwiegend aus langen, verzweigten Ketten aus Mannose und Galactose (Galactomannane). Diese langkettigen Kohlenhydrate ähneln in ihrer Struktur der Stärke, werden jedoch vom menschlichen Körper nicht aufgenommen. Von den chemisch ähnlichen pflanzlichen Verdickungsmitteln Johannisbrotkernmehl ( E 410), Guarkernmehl ( E 412) und Tarakernmehl ( E 417) hat Cassia-Gummi den höchsten Mannose-Anteil.

Ditto bei Johannisbrotkernmehl, seine Quelleigenschaften sorgen zum Beispiel dafür, dass Trübstoffe in Limonaden in der Schwebe gehalten werden und verhindern das Altbackenwerden von Brot.

Interessantes Schmankerl gefunden bei (einer absolut besuchenswerte Webseite fuer CNI’chen): http://www.felinecrf.info/behandlung_stoffwechselabfaelle.htm

Absatz: Prebiotika (Johannisbrotkernmehl)

Die Nieren scheiden den größten Anteil des vom Körper produzierten Harnstoffs aus, aber der Rest geht über den Darm. Bei CNI haben die Nieren Schwierigkeiten, den Harnstoff noch ausreichend auszufiltern, dadurch reichern sich die Gifte im Katzenkörper an. Der Einsatz fementierbarer Fasern (oder Prebiotika) bei CNI zielt darauf ab, den Harnstoff mehr in den Darm umzulagern, um dann dort gemeinsam mit den Fäkalien ausgeschieden zu werden und so die Arbeitslast der Nieren zu verringern.

(lest dort weiter wie –mit Zustimmung des behandeldnen Tierarztes- der Einsatz von Johannisbrotkernmehl offensichtlich die Blutwerte verbessern konnte)
Wobei die Minimenge 1 g pro Kilo Futter sicher nicht diese Wirkung erziehlt, finde ich es hochinteressant das mit Johannisbrotkernmehl gearbeitet werden kann.

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Parse Time: 0.125s